Aktuelles

Aktuelles

Nach insgesamt zwei Jahren Pause ist das 31. Wacken Open Air (W:O:A) mit rund 90.000 Gästen in der vergangenen Woche erfolgreich zu Ende gegangen. Wie für das Wacken-Festival üblich, gibt es nur zwei Wetterextreme: Schlamm oder Staub. Dieses Jahr entschied man sich wieder für die heißen Temperaturen, die an der guten Festivalstimmung aber nichts veränderten. Dennoch war das Festival für uns als Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) eine große Herausforderung, wenn man bedenkt, dass die momentane Lage im öffentlichen Gesundheitswesen alles andere als entspannt ist.

Am 1. August hatte der neue Ärztliche Teamleiter Telemedizin, Dr. med. Daniel Grigutsch, seinen ersten Arbeitstag. Der Anästhesist, Notfallmediziner und Medizininformatiker wechselt von der Uniklinik Bonn zur RKiSH.

Der Sommer kommt in diesen Tagen mit ganzer Kraft. Temperaturen bis 35°C und teilweise darüber hinaus sollen im Norden Deutschlands erreicht werden. Das ist schon fast eine Seltenheit, aber dieses Phänomen hat auch seine „Schattenseiten“. Die hohen Temperaturen sind für den Körper des Menschen eine echte Herausforderung. Der Kreislauf, gerade bei älteren Menschen und Kindern, wird oftmals stark belastet oder versagt im schlechtesten Fall ganz. Auch ist der Sonnenbrand eine häufig unterschätzte Gefahr.

Mitarbeitende, die sich berufsbegleitend weiterentwickelt haben, stellten ihre Forschungsprojekte vor.

Die neuen RKiSH-News sind fertig. Neben der PDF- und Print-Version stellen wir die News-Ausgaben auch als E-Paper bereit. Diese Version eignet sich besonders fürs Lesen an mobilen Endgeräten. Wir wünschen viel Spaß beim Leser der ersten Ausgabe der RKiSH-News 2022.

Copyright 2020 Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH.