Basis der Arbeit: die Mitarbeiter

Für die Versorgung unserer Patienten sind wir auf motivierte und gut ausgebildete Rettungsassistenten und Notfallsanitäter angewiesen. Ohne sie wäre ein funktionierender Rettungsdienst nicht denkbar. Deshalb ist die RKiSH bewusst auch für ihre Mitarbeiter da.

Neben den Patienten spielen bei der RKiSH die Mitarbeiter eine Hauptrolle. Jeden Tag und bei jeder Schicht. Damit sie dabei optimale Arbeitsbedingungen haben und lange bei uns im Einsatzdienst und der Verwaltung arbeiten, sind die Abteilungen und Teams mitarbeiterorientiert ausgerichtet: Es gibt beispielsweise die Arbeitszeitgestalter, das Gesundheitsmanagement, das Team für Stressbewältigung nach belastenden Ereignissen und natürlich unsere eigene RKiSH-Akademie.

Praxiserfahrung auf allen Ebenen

Die Mitarbeiterorientierung hat den Ursprung in klaren strategischen Gewichtungen der Unternehmensleitung. Eine Stärke der RKiSH liegt darin, dass Teamaufgaben bewusst möglichst mit internen Mitarbeitern besetzt werden, die in der Regel auch weiterhin im Einsatzdienst arbeiten. Wir haben eine klare Überzeugung: Wer den Einsatzdienst mit den medizinischen Anforderungen aus eigener aktiver Arbeit kennt, denkt und handelt automatisch mitarbeiterorientiert.

Aktive Beteiligung ist gefragt

Die RKiSH wünscht sich engagierte und interessierte Mitarbeiter. Das heißt auch, auf Probleme hinzuweisen, Verbesserungen anzuregen, Veränderungen aktiv zu gestalten. Dafür hat die RKiSH ein strukturiertes und einfaches System für die Mitarbeiterbeteiligung: Jeder kann Vorschläge und Ideen kurz auf einem Formular beschreiben, den Nutzen erklären und eine Abschätzung zum Ressourcenbedarf notieren. Ein eigenes Projektmanagement prüft die Vorschläge und gibt zeitnah Feedback. Wird die Umsetzung beschlossen, dürfen und sollen die Ideengeber die Projekte gerne mit umsetzen. So verändern die Mitarbeiter immer wieder positiv das Unternehmen und damit ein Stück weit ihren Arbeitsplatz.

Download

Ziel: bestmöglich versorgte Patienten – und gesunde Mitarbeiter

Ein weiterer zentraler Bereich unserer Arbeitsweise ist die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter. Denn für die konzentrierte und engagierte Arbeit im Schichtdienst mit vielen Entscheidungen in Sekundenschnelle und dem Bewegen von schweren Lasten ist ein gesunder Körper wichtig. Um unterstützende Angebote kümmert sich das Team Gesundheitsmanagement. Vergünstigungen beim Fitnessclub, freier Eintritt in vielen Schwimmbädern, Rückenschule und Ernährungsberatung sind nur einige Beispiele ihrer Organisationsarbeit. Und wenn mal nicht der Körper, sondern die Psyche Hilfe benötigt, steht in den Versorgungsgebieten jeweils ein Team Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen (SbE) bereit und hilft mit speziell geschulten Einsatzkräften und psychosozialen Fachkräften bei der Nachsorge für Einsatzkräfte.

Diese Seite empfehlen