Aktuelles

Aktuelles

Seit Anfang dieser Woche startet ein Einsatzteam der RKiSH rund um die Uhr vom neuen Standort in Agethorst bei Schenefeld zur schnelleren Versorgung der Menschen im nordwestlichen Kreis Steinburg.

Zur Optimierung der Notfallversorgung hat im Bereich Schwansen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Anfang Januar eine neue Wache ihren Betrieb aufgenommen. Ein Rettungswagen wird rund um die Uhr vom Gut Damp zwischen Vogelsang-Grünholz und Damp zu den Einsätzen ausrücken. Ein Neubau der Rettungswache ist in der Region geplant.

Die neue Ausgabe der RKiSH-News ist fertig. Neben der PDF- und Print-Version stellen wir die News-Ausgaben auch als E-Paper bereit. Diese Version eignet sich besonders fürs Lesen an mobilen Endgeräten. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der RKiSH-News.

Die RKiSH hat in der vergangenen Woche die neue Rettungswache in Kaltenkirchen in Betrieb genommen. Nach weit mehr als 40 Jahren zogen die Rettungsfachkräfte in einen modernen Neubau im Kaltenkirchener Küsterland in die Nähe der Autobahn. Von dort geht es nun zu den Einsätzen in der Stadt und den umliegenden Gemeinden.

Die RKiSH hat heute in Stuvenborn (Kreis Segeberg) einen weiteren Standort zur Optimierung der Notfallversorgung entlang der geographischen Achse von Henstedt-Ulzburg nach Bad Segeberg in Betrieb genommen. Ein Rettungswagen wird dort rund um die Uhr stationiert.

Die ersten 100 Tage Einsatz im Kreis Segeberg liegen hinter der RKiSH als neuem Durchführer für die Notfallrettung und den qualifizierten Krankentransport. Grund genug, ein erstes Resümee im neuen Versorgungsbereich zu ziehen.

Copyright 2020 Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH.