Aktuelles

Aktuelles

Seit 2014 gibt es das Notfallsanitätergesetz, das die Qualifizierung des Rettungsfachpersonals regelt. Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein gGmbH bildet seitdem nach den neuen Vorgaben aus und konnte jetzt den bereits vierten Jahrgang an der eigenen Akademie in Heide aus der Ausbildung entlassen. Schon im September folgt das nächste Examen des zweiten Kurses aus dem Jahr 2016. Auch die Kollegen aus dem Kreis Segeberg haben ihre Ausbildung beendet und werden jetzt hauptamtlich in dem Einsatzdienst eingesetzt. Allen Absolventen wurde ein Arbeitsplatz angeboten.

Seit 2015 werden in regelmäßigen Abständen große Einsatzübungen mit allen Auszubildenden zum Notfallsanitäter der RKiSH durchgeführt. 120 Azubis aller Jahrgänge trainierten am vergangenen Wochenende gemeinsam verschiedene Einsatzszenarien, um für den Ernstfall noch besser vorbereitet zu sein. Pro Team mussten an einem Tag 15 verschiedene Aufgaben gelöst werden. Dieses Jahr fand die Veranstaltung nach einem Rotationssystem an drei verschiedenen Orten in Heide und Umgebung statt, an denen die Teams jeweils fünf Einsätze bewältigen mussten.

Die ersten 100 Tage Einsatz im Kreis Segeberg liegen hinter der RKiSH als neuem Durchführer für die Notfallrettung und den qualifizierten Krankentransport. Grund genug, ein erstes Resümee im neuen Versorgungsbereich zu ziehen.

Gestern ist die neue Rettungswache Pinneberg-West am Eggerstedter Weg offiziell von Investor Joachim Neuhaus an die RKiSH übergeben worden. Das Gebäude entspricht dem modernsten Stand der Technik und ist hauptsächlich für den Einsatzbereich im westlichen Stadtgebiet von Pinneberg und im südlichen Teil des Kreises zuständig.

Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg besucht als Schrimherr die „Woche der Wiederbelebung“, die bereits zum vierten Mal in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Itzehoe an verschiedenen Schulen im Kreis Steinburg stattfand.

Zum zwölften Neujahrsempfang der RKiSH, konnte der Geschäftsführer Michael Reis in diesem Jahr so viele Mitarbeiter begrüßen wir noch nie. Neben Vertretern der Gesellschafter und des Aufsichtsrates waren 340 Kollegen nach Nortorf gekommen.

Copyright 2020 Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH.