Telemedizin in der RKiSH
  • Telemedizin in der RKiSH

Telemedizin in der RKiSH

Am Standort Pinneberg in der Metropolregion Hamburg entsteht unsere Telemedizinzentrale mit modernster technischer Ausstattung. Die Telemedizin wird zu einer zusätzlichen Komponente unserer Patientenversorgung.

Die Telemedizin erlaubt eine Übertragung von Vitaldaten der Patient*innen in Echtzeit vom Einsatzort in die Telemedizinzentrale. Diese ist mit hochqualifizierten Notfallmediziner*innen besetzt. Dank moderner Kommunikationstechnologien wird so eine Unterstützung des Rettungsfachpersonals und gegebenenfalls auch von Notärzt*innen vor Ort trotz räumlicher Trennung möglich.

Mehr ärztliche Kompetenz im Einsatzgebiet

Die telemedizinische Unterstützung erweitert die wertvolle Ressource der Notärzt*innen, die in unseren fünf Kreisen unterwegs sind. Die Einsatzkräfte am Notfallort werden jederzeit die Möglichkeit haben, die Notfallmediziner*innen in der Telemedizinzentrale zu konsultieren. Damit erhöhen wir die Verfügbarkeit ärztlicher Kompetenz in unserem Einsatzgebiet im Rahmen einer differenzierten Notfallversorgung.

Einsatzspektrum der Telemedizin in der RKiSH

Der Telenotarzt / der Telenotärztin unterstützt in vier Bereichen:

  • Unterstützung der Notfallsanitäter*innen (NotSan): niedrigschwellige Beratung im Bedarfsfalle sowie Hilfe bei der Entscheidungsfindung bezüglich einzuleitender Maßnahmen sowie ggf. Überbrückung bis zum Eintreffen eines / einer Notarztes / Notärztin am Einsatzort

  • Unterstützung der Notärzt*innen: Telemedizinische Konsultation und Supervision sowie Einarbeitung neuer Notärzt*innen, Back-up bei seltenen Krankheitsbildern (z. B. Giftnotruf), ggf. kollegiales Konsil (2. Meinung).

  • Sekundärtransporte: Telemedizinische Begleitung stabiler Patient*innen; Unterstützung bei der Indikationsstellung, Planung und Organisation von Sekundärverlegungen (z. B. Arzt-zu-Arzt)

  • Subakute Hilfeersuchen: Unterstützung des Rettungsfachpersonals bei Transportentscheidungen; Identifikation von Hilfeersuchen ohne klinischen Abklärungsbedarf; ggf. Schnittstelle zu weiteren Versorgungssektoren (z. B. KV, Pflegedienste)

 

Dr. med. Daniel Grigutsch
Ärztlicher Teamleiter Telemedizin

Ansprechpartner

RKiSH-Verwaltung Moltkestraße 10 25421 Pinneberg

E-Mail: d.grigutsch@rkish.de
Copyright 2020 Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH.