Rettungswache Heide / Heide-Süd

In der Kreisstadt Heide befinden sich zwei Rettungswachen der RKiSH um möglichst günstige Eintreffzeiten in Heide und dem Umland zu erreichen.

Wachenleitung

Olaf Hansen

Die Rettungswache Heide befindet sich auf dem Gelände des Westküstenklinikums, während die Wache Heide-Süd direkt an der Autobahnauffahrt Heide Süd der A 23 gelegen ist.

An der Rettungswache Heide steht rund um die Uhr ein Notarzteinsatzfahrzeug bereit. Tagsüber startet von der Rettungswache am Westküstenklinikum Heide auch ein Krankentransportwagen, der durch Personal der Rettungswache Wrohm besetzt wird.


Beide Wachen sind zurzeit primär zuständig für ca. 43.000 Menschen.

Umgebung

Die Stadt Heide verfügt über den größten unbebauten Marktplatz Deutschlands sowie den 1903 erbauten und denkmalgeschützten Heider Wasserturm mit Trauzimmer.

In Hemmingstedt befindet sich die Shell Erdölraffinerie - hier entstehen unter anderem Dieselkraftstoff, leichtes Heizöl, Flugturbinenkraftstoff und Grundstoffe für die chemische Industrie (Ethylen, Benzol, Ethylbenzol).

Rettungsmittel am Standort:

[Informationen zur Ausstattung]

  • Ein Rettungswagen 24 Stunden täglich
  • Ein Rettungswagen 11 Stunden (Mo-Sa)
  • Ein Krankentransportwagen 10 Stunden werktags
  • Ein Notarzteinsatzfahrzeug 24 Stunden täglich
  • Ein Reserve-Rettungswagen
  • Ein Reserve-Notarzteinsatzfahrzeug

Standort

Diese Seite empfehlen