Aktuelles

Aktuelles

Bereits zum zehnten Mal seit Bestehen der RKiSH hat Geschäftsführer Michael Reis alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Neujahrsempfang eingeladen. Im Alten Landkrug in Nortorf hielt er eine tiefgreifende und in Teilen auch emotionale Ansprache mit anschließend eindrucksvollem Beifall der Gäste.

Eine ausgeprägte Unwetterlage hat am Samstag die Mitarbeiter der RKiSH stark gefordert. Minustemperaturen, Glatteis und gefrierender Regen sorgten im Tagesverlauf für ein erhöhtes Einsatzaufkommen. Die Vorhaltung der Rettungsmittel wurde um insgesamt 14 Einsatzfahrzeuge verstärkt, um der großen Anzahl von Notrufen schnellstmöglich gerecht zu werden. Der Einsatzschwerpunkt hat sich im Laufe des Tages von Norden nach Süden verschoben.

Wir wünschen allen unseren Kolleginnen und Kollegen, ihren Angehörigen, den Patienten, Bürgern und unseren vielen Partnern von Herzen friedliche und besinnliche Weihnachten.

Bei einem Feuer in der Heider Innenstadt sind insgesamt zehn Personen verletzt worden. Gegen 9 Uhr kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu dem Feuer in einem kombinierten Wohn- und Geschäftshaus, das sich im Verlauf auf ein Nachbargebäude ausgebreitet hat. 

Im ersten von vier Kreisen der RKiSH sind jetzt im Kreis Rendsburg-Eckernförde alle Rettungsfahrzeuge mit der digitalen Funktechnik ausgestattet worden. Deutliche Verbesserungen in der Verständigung zwischen den Fahrzeugen und der Integrierten Regionalleitstelle in Kiel sind nach kurzer Betriebszeit bereits spürbar. Die anderen drei Kreise der Kooperation im Zuständigkeitsgebiet der Leitstelle West in Elmshorn sind in der Vorbereitung auf das neue System und folgen mit der Umschaltung in den kommenden Wochen.

In einem festlichen Rahmen wurden nach drei Jahren Ausbildung nun weitere 13 Rettungsassistenten bei der RKiSH übernommen.

Copyright 2020 Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH.